Biohof Burgbühl mit Alp Staldenweide und Rezliberg

Unser Milchwirtschaftsbetrieb wird seit 1998 nach den Richtlinien von BIO Suisse bewirtschaftet. Dies bedeutet, dass die Betriebsflächen ohne Spritzmitteln frei von Unkraut und Verbuschung gehalten werden. Die Futtererträge der Flächen bestimmen zeitgleich den Tierbestand. Düngerüberschuss wird so auf dem Betrieb vermieden. 

Unsere Herde besteht aus 20 Simmentaler Kühen sowie 10 bis 15 Kälber und Rinder. Die Simmentaler Kuh ist eine Zweitnutzungsrasse. Um Antibiotikaresistenzen vorzubeugen setzen wir bei gesundheitlichen Problemen der Tiere soweit möglich homöopathische Mittel ein.    

Unsere Simmentaler Kühe verbringen die Zeit von Mitte Oktober bis Anfang Mai im Tal. Dort werden sie im Laufstall gehalten und mit betriebseigenem Heu und Grassilage gefüttert. In der Hofkäserei entsteht im Winter Weichkäse, Jogurt und Quark. 

Im Mai gehen wir mit den Kühen zAlp. Bis Oktober weiden sie abwechslungsweise auf der Alp Staldenweid und Rezliberg. Der Rezliberg ist zugleich beim Restaurant Siebenbrunnen und der Simmenquelle. Die Milch wird täglich frisch zu Alpkäse und anderen Milchprodukten verarbeitet. 

Alle Bioprodukte werden beim Restaurant Siebenbrunnen im Self-Service-Kühlschrank oder im Hofladen im Tal sehr gern an unsere Kundschaft verkauft. 

Schauen Sie doch unser Hofportrait im Video an.